Gemüse

Bei uns finden Sie Alles von A wie Avocado bis Z wie Zucchini!
Aubergine Auberginen - Melanzani
(Eierfrucht; Beerenfrucht des Nachtschattengewächses Solanum melonena):Auberginenfleisch ist wattig ohne besonderen Geschmack das sein angenehmes Aroma erst durch Braten in Olivenöl oder in Verbindung mit Knoblauch, Tomaten, Kräutern, Käse bzw. aromatischen Zutaten erhält. Auberginen enthalten das giftige Solanin, das durch Erhitzen (Braten oder Kochen) zerstört wird.
 
Avocado Avocado
(Alligatorbirne, Butterfrucht; Persea americana oder Persea gratissima): Eine typisch mexikanische Frucht, die schon bei den Azteken bekannt war. Avocados (von denen es inzwischen über 400 Varianten gibt) enthalten kein Cholesterin, aber ungesättigte Fettsäuren, Kalium, Kalzium, Phosphor, Magnesium, Eisen, Vitamine A, B2 (Niacin), C und E.
 
Artischocken Artischocken
Artischocken waren schon im alten Ägypten als Nähr- und Diätpflanze bekannt. Die Blätter erneuern die Leberzellen und fördern die Fettverdauung. Sie lindern Leberschwellung und Gelbsucht, steigern die entgiftende Arbeit der Leber und können Gallensteine verhindern, da der Gallenfluß gefördert wird. angebaut in mehreren Kulturformen in Süd- (Italien, Spanien), West- und Mitteleuropa sowie den USA (Florida).
 
Okra Okra
Die Okra ist eines der ältesten Gemüse. Ihre Spuren lassen sich bis in das 2. Jahrtausend v. Chr. verfolgen. Der Geschmack der Okra ist mild, leicht herb, säuerlich-pikant und erinnert an Bohnen.
Okras sind äußerst kalorienarm. Ihre Inhaltsstoffe sind: Kohlenhydrate, Eiweiß, wenig Fett, Calcium, Eisen, Provitamin A, die Vitamine B1, B2 und C.
 
Spargel Spargel
Gattung der Liliengewächse mit rund 300 Arten. Noch im 17. Jahrhundert war nur der Grünspargel bekannt. Die jungen, essbaren, wenig über die Erde herauskommenden Schösslinge sind der Spargel des Handels; 
Anbau in großen Spargelkulturen.
 
Kartoffel Kartoffel
Ein Nachtschattengewächs, dessen Heimat in den Kordilleren von Peru und Chile liegt. Dort wurde die Kartoffel als Kulturpflanze bereits von den Spaniern vorgefunden. Auf zwei verschiedenen Wegen (über Spanien und Irland) gelangte sie 1565 und 1586 nach Europa. Kartoffel sind sehr wertvoll, da sie neben Kohlenhydraten, Mineralstoffe, Fett, Rohfaser auch wertvolle Eiweißstoffe und Vitamine enthalten.
 
Champignon    Champignon
Die wichtigsten Arten sind Agaricus campestris (Feldchampignon, Wiesenchampignon, Feld-Edelpilz, Brachpilz) und Agaricus arvensis (Schafchampignon oder -Egerling, Wald-Edelpilz, Weißer Anis-Egerling).Champignonpilze sind bekömmlich, da ihr Eiweiß leicht verdaulich ist.